Blog

Funktional gedachte SW-Architektur auf dem Karlsruher Entwicklertag

Viele Features die es bisher ausschließlich in funktionalen Sprachen gegeben hat sind inzwischen in das Repertoire von objektorientierten Sprachen aufgenommen worden. Ob .NET, Java oder C++ – alle Entwickler können von funktionalen Denkansätzen profitieren. .NET Entwickler sind durch Lambda Ausdrücke/ LINQ oder async/await inzwischen sogar schleichend an eine funktionale Denkweise herangeführt worden.

In einem Vortrag auf dem Karlsruher Entwicklertag zeige ich Technologie unabhängig, wie man funktionales Denken auf eine „klassische“ objektorientierte Softwarearchitektur anwenden kann und welche Vor- aber auch Nachteile sich dadurch ergeben.

Anwendungslogik wird in wieder verwendbaren Funktionsbausteinen implementiert die nur noch über Datenobjekte kommunizieren. Topologische Abhängigkeiten zwischen Klassen werden eliminiert und nicht nur wie beim Einsatz eines DI-Containers dynamisch aufgelöst. Das hat fundamentale Auswirkungen auf die Architektur eines Softwaresystems. SOLID Prinzipien? Leidvolle Mock-/ Stub-Orgien? Fehlanzeige.

Nach einer Einführung in die Thematik anhand der typischen Probleme des OO-Designs geht der Vortrag auch auf Realisierungsmöglichkeiten in der Praxis ein. Der Vortrag schließt mit einer Pro-Contra Diskussion und einem Blick in die Zukunft.

Ich freue mich auf viele bekannte, aber auch neue Gesichter aus der Region!

Viele Grüße
Stefan

  • 28. April 2016